Top 10 Segelreviere in Deutschland – Binnenland

Wenn es um das Segeln geht, denken viele Menschen zuerst an das Meer und die Küste. Aber auch im Binnenland Deutschlands gibt es zahlreiche Seen und Flüsse, die sich perfekt zum Segeln eignen. Segeln ist eine der ältesten und traditionsreichsten Sportarten weltweit und erfreut sich auch hierzulande großer Beliebtheit. In diesem Blogbeitrag werde ich mich auf die Top 10 Segelreviere im deutschen Binnenland konzentrieren und dabei die Küstengebiete außer Acht lassen.

Die Binnenreviere Deutschlands bieten eine Vielzahl von Segelmöglichkeiten in malerischer Umgebung. Das Segeln in Binnengewässern hat viele Vorteile, wie zum Beispiel weniger Wellen und Strömungen als auf offenen Gewässern, was das Segeln sicherer macht. Zudem sind viele Binnensegelreviere in der Nähe von Städten und touristischen Attraktionen gelegen, was das Segeln zu einem Teil eines abwechslungsreichen Urlaubs machen kann.

Die Segelregion Deutschland bietet ein wahres Binnensegelparadies mit vielen atemberaubenden Seen und Flüssen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Segeln auf deutschen Binnenseen ist eine ideale Wahl für alle, die das Segeln auf zu Hause genießen möchten. Aber achte darauf, wo du in Deutschland einen Segelschein benötigst!

Hier sind die Top-10 Binnensegelreviere in Deutschland:

1. Chiemsee, Bayern

Der Chiemsee ist einer der größten Seen in Bayern und bietet eine Vielzahl an Segelmöglichkeiten. Der See befindet sich in einer malerischen Umgebung mit einer idyllischen Landschaft und einer reichen Tier- und Pflanzenwelt. Der See ist bekannt für seine ruhigen Gewässer und bietet Seglern eine entspannte und sichere Umgebung zum Segeln.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Segelboote in der Region zu mieten oder eigene Boote auf dem See zu verwenden. Der Schwierigkeitsgrad ist für Anfänger bis hin zu erfahrenen Seglern geeignet und es gibt auch Regatten, bei denen Segler ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

Es gibt mehrere Orte am Chiemsee, an denen man ein Boot mieten kann. Eine der beliebtesten Anlaufstellen für Bootsmieten ist die Gemeinde Prien am Chiemsee, die am Westufer des Sees liegt. Dort gibt es mehrere Anbieter von Bootsverleihen, die eine Vielzahl von Booten anbieten, von Tretbooten bis hin zu Motorbooten und Segelbooten. Auch in anderen Orten wie Chieming, Seebruck oder Bernau am Chiemsee gibt es Möglichkeiten, Boote zu mieten.

Zu den Highlights des Chiemsees gehört das malerische Schloss Herrenchiemsee, das auf einer Insel im See liegt und von König Ludwig II. erbaut wurde. Es gibt auch zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés entlang der Uferpromenade, die lokale Küche und Bier anbieten. Für Naturliebhaber gibt es auch Wander- und Radwege entlang des Sees und durch die umliegenden Wälder.

2. Müritz, Mecklenburg-Vorpommern

Die Müritz ist der größte See in Mecklenburg-Vorpommern und einer der beliebtesten Binnenseen Deutschlands. Der See bietet Seglern eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die Gewässer zu erkunden und die Umgebung zu genießen.

Die Müritz ist von dichten Wäldern, malerischen Dörfern und idyllischen Ufern umgeben. Segler können zwischen zahlreichen Ankerplätzen wählen und finden in der Region viele Segelclubs, Segelschulen und Yachthäfen. Der Schwierigkeitsgrad ist von einfach bis herausfordernd und bietet daher Segelmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene.

An der Müritz kann man in verschiedenen Orten Boote mieten, je nachdem welcher Teil des Sees besucht werden soll und welche Art von Boot gewünscht ist. Einige der bekanntesten Orte für Bootsvermietungen an der Müritz sind Waren (Müritz), Rechlin, Röbel/Müritz und Klink. In diesen Orten gibt es verschiedene Bootsverleihstationen, die eine breite Palette von Booten anbieten, einschließlich Motorbooten, Segelbooten, Kanus und Kajaks. Es ist auch möglich, Boote stundenweise, halbtägig oder ganztägig zu mieten, je nach Bedarf und Verfügbarkeit.

Zu den Highlights der Müritz gehören das Schloss Klink, das am Ufer des Sees liegt und eine beeindruckende Architektur und Geschichte hat, sowie die Stadt Waren an der Müritz, die mit ihrem historischen Stadtkern und ihrem Hafen viele Besucher anzieht. Für Naturliebhaber gibt es auch viele Wander- und Radwege rund um den See, die einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft bieten.

3. Starnberger See, Bayern

Der Starnberger See ist ein weiterer beliebter Binnensee in Bayern, der von vielen Seglern aufgesucht wird. Der See befindet sich in einer wunderschönen Landschaft mit bewaldeten Hügeln und malerischen Ufern.

Der Starnberger See bietet eine breite Palette von Segelmöglichkeiten, einschließlich Segelclubs und Segelschulen, die Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Die Gewässer des Sees sind relativ ruhig und bieten somit eine entspannte Umgebung zum Segeln. Der Schwierigkeitsgrad ist für alle Niveaus geeignet, und es gibt auch Wettbewerbe und Regatten, bei denen Segler ihr Können unter Beweis stellen können.

Eine beliebte Destination für das Mieten von Segelbooten am Starnberger See ist die Stadt Starnberg, die am Nordufer des Sees liegt. Es gibt mehrere Bootsverleihe und Segelschulen in der Stadt, die Segelboote in verschiedenen Größen und Ausstattungen anbieten.

Zu den Highlights des Starnberger Sees gehört das Schloss Possenhofen, ein beeindruckendes Schloss, das am Ufer des Sees gelegen ist und einst das Zuhause von Sissi, der österreichischen Kaiserin, war. Die Stadt Starnberg bietet auch eine Vielzahl von Restaurants, Bars und Cafés entlang der Uferpromenade, die lokale Gerichte und Getränke servieren. Für Naturliebhaber gibt es auch viele Wander- und Radwege rund um den See, die durch die umliegende Landschaft führen.

4. Bodensee, Bayern, Baden-Württemberg, und Schweiz

Der Bodensee ist ein großer Binnensee, der sich im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz befindet. Der See hat eine Fläche von etwa 536 km² und ist von einer atemberaubenden Landschaft umgeben, die aus hohen Bergen und grünen Hügeln besteht.

Der Bodensee ist ein Paradies für Segler und bietet eine Vielzahl von Segelmöglichkeiten, einschließlich Segelclubs, Segelschulen und Yachthäfen. Die Gewässer des Sees können aufgrund von unterschiedlichen Windverhältnissen und Strömungen anspruchsvoll sein, daher ist der Schwierigkeitsgrad von einfach bis anspruchsvoll. Segler können auch an zahlreichen Wettbewerben und Regatten teilnehmen, die auf dem See stattfinden.

Es gibt mehrere Orte am Bodensee, an denen man ein Segelboot mieten kann. Einige der beliebtesten Orte für Segler sind Konstanz, Friedrichshafen, Lindau, Meersburg und Überlingen. In diesen Städten gibt es mehrere Yachthäfen und Segelschulen, die Segelboote für Anfänger und Fortgeschrittene vermieten. Die genaue Wahl des Ortes hängt oft von der geplanten Route und den persönlichen Vorlieben ab.

Zu den Highlights des Bodensees gehören die Insel Mainau, eine malerische Insel, die für ihre Blumenpracht und ihren botanischen Garten bekannt ist, sowie das Schloss Salem, ein beeindruckendes Schloss aus dem 12. Jahrhundert. Die Städte Konstanz und Friedrichshafen bieten auch viele Restaurants, Bars und Geschäfte, die lokale Spezialitäten und Handwerkskunst anbieten. Für Naturliebhaber gibt es viele Rad- und Wanderwege rund um den See, die einen herrlichen Blick auf die Landschaft bieten.

5. Plauer See, Mecklenburg-Vorpommern

Der Plauer See ist ein idyllischer Binnensee im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Der See ist etwa 7 km lang und bietet kristallklares Wasser sowie eine malerische Landschaft mit bewaldeten Ufern und kleinen Inseln. Der Plauer See ist ein beliebtes Segelrevier und bietet viele Möglichkeiten zum Segeln und Wassersport treiben.

Es gibt zahlreiche Segelschulen und Yachthäfen, die Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Der Schwierigkeitsgrad ist niedrig bis mittel, und Segler können hier auch an Wettbewerben und Regatten teilnehmen.

In Plau am See gibt es mehrere Segelschulen und Bootsverleihstationen, wo man Segelboote mieten kann. Eine der bekanntesten Anbieter ist die Segelschule Plau am See.

Zu den Highlights des Plauer Sees gehören das Schloss Plau am See, eine imposante Burg aus dem 16. Jahrhundert, die am Ufer des Sees gelegen ist, sowie die Altstadt von Plau, die viele charmante Fachwerkhäuser und gemütliche Cafés bietet. Der Plauer See ist auch ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber, da es viele Wander- und Radwege in der Umgebung gibt, die durch malerische Wälder und Felder führen.

6. Baldeneysee, Nordrhein-Westfalen

Der Baldeneysee ist ein großer Stausee in Nordrhein-Westfalen und bietet eine schöne Landschaft mit grünen Ufern und sanften Hügeln. Der See ist hat eine Fläche von 2,6 km² und bietet ideale Bedingungen für Segler und andere Wassersportler.

Es gibt zahlreiche Segelclubs und Yachthäfen am See, die für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind. Der Schwierigkeitsgrad ist relativ niedrig, da der See nicht so groß und das Wasser ruhiger als an anderen Segelrevieren in Deutschland ist. Segler können hier auch Kurse und Trainingseinheiten absolvieren oder an verschiedenen Regatten und Wettbewerben teilnehmen.

Zu den Highlights des Baldeneysees gehört der Baldeneysee-Rundweg, ein 14 km langer Radweg, der entlang des Sees führt und eine herrliche Aussicht bietet. Es gibt auch eine Seilbahn, die über den See führt und einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Hügel und Wälder bietet. Für Naturliebhaber gibt es viele Wanderwege in der Umgebung des Sees und den nahe gelegenen Wäldern, die eine schöne Aussicht auf den See und die umliegende Landschaft bieten.

7. Brombachsee, Bayern

Der Brombachsee ist ein großer Stausee im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Bayern. Der See erstreckt sich über eine Fläche von 8,2 km² und ist von malerischen Hügeln und Wäldern umgeben.

Der Brombachsee ist ein beliebtes Segelrevier und bietet zahlreiche Segelmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene. Es gibt mehrere Segelschulen und Yachthäfen am See, die Kurse und Trainingseinheiten für Segler anbieten. Der Schwierigkeitsgrad des Segelns auf dem Brombachsee ist moderat und hängt von den Windverhältnissen ab.

In der Regel kannst Du ein Segelboot an verschiedenen Orten rund um den Brombachsee mieten, wie z.B. in Absberg, Pleinfeld oder Ramsberg. Dort findest Du mehrere Bootsverleihfirmen, die verschiedene Arten von Segelbooten sowie andere Wasserfahrzeuge anbieten. Es ist ratsam, im Voraus zu reservieren, insbesondere während der Hochsaison, um sicherzustellen, dass Du das gewünschte Boot zur Verfügung hast.

Ein Highlight des Brombachsees ist der Aquapark, ein großer Wasserspielplatz für Kinder und Erwachsene mit aufblasbaren Rutschen und Sprungtürmen. Der See bietet auch Möglichkeiten zum Schwimmen, Stand-Up-Paddeln und Bootfahren. Es gibt mehrere Strände entlang des Sees, die sich perfekt für einen entspannten Tag in der Sonne eignen. In der Umgebung des Brombachsees gibt es auch viele Wander- und Radwege, die die schöne Landschaft erkunden lassen.

8. Ammersee, Bayern

In Bayern liegt ein weiterer großer See namens Ammersee, der mit einer wunderschönen Landschaft aus klarem, blauem Wasser und grünen Ufern beeindruckt. Mit einer Länge von etwa 16 km und einer maximalen Tiefe von 81 Metern bietet der See zahlreiche Segelmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene.

Segelschulen und Yachthäfen am See bieten Kurse und Trainingseinheiten für Segler an. Der Schwierigkeitsgrad des Segelns auf dem Ammersee ist moderat und hängt von den Windverhältnissen ab. Segler können zudem an verschiedenen Regatten und Wettbewerben teilnehmen, die im Laufe des Jahres stattfinden.

Du kannst in verschiedenen Orten rund um den Ammersee ein Segelboot mieten, zum Beispiel in Herrsching, Utting oder Dießen. Es gibt mehrere Bootsverleihfirmen, die verschiedene Arten von Segelbooten sowie andere Wasserfahrzeuge anbieten. Es empfiehlt sich, im Voraus zu reservieren, insbesondere während der Hochsaison, um sicherzustellen, dass Du das gewünschte Boot zur Verfügung hast.

Der malerische Ort Andechs, bekannt für seine Klosterbrauerei und seine Biergärten, zählt zu den Highlights des Sees. Weitere Sehenswürdigkeiten entlang des Ufers sind das Schloss Seefeld und die Stadt Herrsching, die beide eine reiche Geschichte und Kultur bieten. Der Ammersee ist auch ein großartiger Ort für Wassersportarten wie Kitesurfen und Stand-Up-Paddeln sowie für Radtouren und Wanderungen in der Umgebung des Sees.

9. Biggesee, Nordrhein-Westfalen

Der Biggesee ist ein wunderschöner Stausee in Nordrhein-Westfalen und bietet eine malerische Landschaft mit vielen Freizeitmöglichkeiten. Der See ist etwa 10 km lang und hat eine maximale Tiefe von 52 Metern.

Der Biggesee ist ein beliebtes Segelrevier und bietet viele Segelmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene. Es gibt mehrere Segelschulen am See, die Kurse und Trainings für Segler anbieten. Der Schwierigkeitsgrad des Segelns auf dem Biggesee ist moderat und hängt von den Windverhältnissen ab. Segler können auch an verschiedenen Regatten und Wettbewerben teilnehmen, die im Laufe des Jahres stattfinden.

Am Biggesee kannst du in verschiedenen Orten ein Segelboot mieten, wie zum Beispiel in Olpe, Attendorn oder Sondern. Es gibt mehrere Bootsverleihfirmen in der Umgebung, die eine Auswahl an Segelbooten und anderen Wasserfahrzeugen anbieten. Es empfiehlt sich, vorher zu reservieren, besonders in der Hauptsaison, um sicherzustellen, dass das gewünschte Boot zur Verfügung steht.

Zu den Highlights des Biggesees gehört die Biggetalsperre, die eine schöne Landschaft und Wanderwege bietet. Es gibt auch viele andere Sehenswürdigkeiten entlang des Sees, wie zum Beispiel die Atta-Höhle, die die größte Tropfsteinhöhle in Deutschland ist. Der Biggesee ist auch ein großartiger Ort für andere Wassersportarten wie Kajakfahren und Wasserski sowie für Radtouren und Wanderungen in der Umgebung des Sees.

10. Steinhuder Meer, Niedersachsen

Das Steinhuder Meer in Niedersachsen ist mit einer Fläche von rund 30 Quadratkilometern der größte See Nordwestdeutschlands. Der See ist flach und hat eine durchschnittliche Tiefe von nur zwei Metern. Aufgrund seiner Größe und seiner flachen Gewässer ist das Steinhuder Meer ein hervorragendes Revier für Segler aller Klassen.

Anfänger können hier problemlos ihre ersten Segelerfahrungen sammeln, während Fortgeschrittene ihre Fähigkeiten auf die Probe stellen können. Es gibt auch eine Segelschule am See, die Kurse für alle Niveaus anbietet.

Wenn du Lust hast, ein Segelboot am Steinhuder Meer zu mieten, gibt es dafür verschiedene Orte wie Steinhude oder Mardorf, wo du verschiedene Bootsverleihfirmen findest, die unterschiedliche Arten von Segelbooten und anderen Wasserfahrzeugen anbieten.

Das Steinhuder Meer bietet eine einzigartige Umgebung mit einer reichen Tierwelt und zahlreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Besucher können hier eine Vielzahl von Vogelarten beobachten, die hier leben und nisten. Die Umgebung des Sees bietet auch eine Fülle an Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Schwimmen. Darüber hinaus gibt es in der Umgebung des Steinhuder Meers viele interessante Sehenswürdigkeiten, darunter das historische Schloss Landestrost und die Stadt Hannover, die in etwa 30 Kilometer Entfernung liegt.

Geheimtipp: Leipziger Neuseenland, Sachsen

Das Leipziger Neuseenland ist ein künstlich geschaffenes Seengebiet im Süden von Leipzig, das aus ehemaligen Tagebauregionen entstanden ist. Es besteht aus mehreren Seen, darunter der Cospudener See, Markkleeberger See und Störmthaler See.

Mit einer Gesamtfläche von über 70 Quadratkilometern und zahlreichen Stränden und Freizeitmöglichkeiten ist das Leipziger Neuseenland ein beliebtes Ausflugsziel für Wassersportler und Naturliebhaber. Segeln ist hier besonders beliebt und es gibt zahlreiche Anbieter für Segelkurse und -verleih. Die Seen sind meist flach und bieten dadurch auch für Anfänger gute Bedingungen zum Segeln.

Wenn du im Leipziger Neuseenland segeln möchtest, hast du die Qual der Wahl! Es gibt verschiedene Orte, an denen du ein Segelboot mieten kannst, wie zum Beispiel am idyllischen Markkleeberger See (Südufer), am weitläufigen Störmthaler See (Südufer), am Zwenkauer See (Südufer) oder am beliebten Cospudener See (Ostufer). Dort gibt es eine Vielzahl an Bootsverleihfirmen, die verschiedene Arten von Segelbooten und anderen Wassersportgeräten anbieten. Im Sommer solltest du, wie überall auch, am besten vorreservieren.

Zu den Highlights des Neuseenlandes zählen die Stadt Leipzig, das Völkerschlachtdenkmal, das Schloss Markkleeberg sowie zahlreiche Rad- und Wanderwege rund um die Seen.

Zusammenfassung

Zusammenfassend bieten die Top 10 Segelreviere in Deutschland im Inland eine vielfältige Auswahl an Seen, die für Segler jeden Levels geeignet sind.

Ob Du ein Anfänger oder ein erfahrener Segler bist, es gibt für jeden Geschmack und jedes Niveau das passende Segelrevier. Die Seen bieten atemberaubende Landschaften und eine reiche Tierwelt, die Du während Deines Segeltörns genießen können.

Wenn Du planst, eine dieser Regionen zu besuchen, empfehle ich Dir, Dich vorher über die besten Segelmöglichkeiten zu informieren und gegebenenfalls eine Segelschule zu kontaktieren, um Deine Segelfähigkeiten zu verbessern.

Vergiss auch nicht, die umliegenden Sehenswürdigkeiten zu erkunden und die Natur zu genießen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Segeln in den Top 10 Segelrevieren im Inland Deutschlands!


Tom von Segelplanet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank der Webseite gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.