Packliste Segeln – zum Ausdrucken! Mehr brauchst du sicher nicht!

Es geht in den Segelurlaub und du weißt nicht, was du mitnehmen sollst? Was muss in die Tasche? Was ist überflüssig? Mit einer Packliste segeln gehen ist vom Vorteil. Platz ist Mangelware und falsche Segelkleidung macht den Segelurlaub vielleicht zum Desaster.

Oft kommen meine Mitsegler ohne Packliste mit viel zu vielen und untaugliche und platzraubende Sachen an Bord. Häufig werden auch die wichtigsten Dinge vergessen.

Packliste Segelurlaub – das ist wichtig:

Je weniger Sachen du mit auf Segeltörn nimmst, desto mehr Freiheit hast du in der Kabine. Boote haben notorischen Platzmangel und wenig Fläche, um sich auszubreiten. Deine Segelbekleidung sollte weniger nach dem Aussehen ausgewählt werden, sondern stets einen funktionellen und praktischen Nutzen haben. Das passende Gepäckstück ist ein Seesack oder eine Tasche ohne Rollen. Ein Koffer ist gänzlich falsch auf dem Boot.

Ich habe hier eine Packliste zum Segeln zusammen gestellt, die ich so jedem empfehlen kann. Natürlich hat jeder ein etwas anderes Bedürfnis an persönlichen Sachen im Segelurlaub. Dennoch macht man mit dieser Liste nicht viel falsch.

Zuerst ein paar Tipps. Falls du diese nicht lesen möchtest, nutze diesen Link, um direkt nach unten zur Segeltörn Packliste zu scrollen. Oder lade dir diese Packliste sofort als PDF herunter.

Deine Packliste als PDF – Drucken und Abhaken

Packliste Segeln PDF

Was ist das beste Gepäckstück beim Segeln?

Wenn du dich beim Skipper und den Mitseglern unbeliebt machen möchtest, dann nimmst du einen großen Hartschalenkoffer mit Rollen mit. Denn der nimmt unglaublich viel Platz weg und steht zu 100% der Zeit beim Segeln im Weg herum.Was nehme ich beim Segeln mit?

Ein deutlich besseres Gepäckstück beim Segeln sind Reise- oder Sporttaschen bzw. Rucksäcke. Achte darauf, dass diese keine Rollen haben. Viele Bootseigner sehen darin eine erhöhte Gefahr das Boot zu zerkratzen. Außerdem lassen sich Taschen mit Rollen schlechter verstauen.

Auf einem Segelboot macht sich ein richtiger Seesack am besten. Nachdem du deine Sachen ausgepackt hast, kannst du diesen zusammenrollen und in einer passenden Ecke verstauen.

Warum weniger mehr ist

Auch wenn eine Packliste beim Segeln schnell länger werden kann, musst du darauf achten so wenig wie möglich mitzunehmen. Stauraum auf Segelbooten ist Mangelware. Diesen Platzt willst du lieber für Proviant und Getränke nutzen, als unnütze Sachen herum liegenzulassen. Schränke auf Booten sind klein und oft musst du alles umsortieren, wenn du an ein bestimmtes Kleidungsstück willst.

Mach dir dein Leben auf dem Segelboot leicht und packe nur ein, was du wirklich brauchst. Mehr als 1 T-Shirt pro Tag oder mehr als 2 paar Schuhe sind selten notwendig.

Welche Dinge brauche ich nicht?

Folgende Sachen und Gegenstände kannst du zu Hause lassen.

Hartschalenkoffer

Ist unpraktisch und nimmt viel Platz weg (siehe oben).

Teure und Feine Kleidung

Kleidung leidet beim Segeln. Salzwasser und ständige Sonneneinstrahlung sind Faktoren, die deine Bekleidung schnell altern lassen. Außerdem musst du damit rechnen, dass alles was du mitnimmst auch nass werden kann. Spritzwasser beim Segeln oder auf der Fahrt mit dem Dinghy (oder auch Tender bzw. Beiboot genannt) sind ein täglicher Begleiter.

Unpassendes Schuhwerk

Als unpassendes Schuhwerk beim Segeln gelten hochhackige Schuhe, die beim Segeln nicht die notwendige Standsicherheit gewährleisten. Lederschuhe sind ebenfalls unpraktisch. Diese leiden genauso wie feine Kleidung am Salzwasser und der Sonne. Außerdem lässt du lieber Schuhe, die auf dem Deck schwarze Streifen hinterlassen, zu Hause. Im Sommer sind die meisten Segler barfuß unterwegs. Ich persönlich bin kein Befürworter davon und trage lieber sportliche Segelschuhe mit abriebfester Sohle. Schuhe sollten bequem und fest am Fuß sitzen. Aus unbestimmten Gründen sind Flip-Flops von einigen Seglern belächelt. Für mich sind diese im Hafen jedoch perfekt. An Bord sind Flip-Flops allerdings komplett ungeeignet. Für Landausflüge eignen sich leichte Sportschuhe oder Wanderhalbschuhe.

Unpraktische Kleidung

Unpraktisch und sogar als gefährlich einzustufen ist Kleidung, die weit geschnitten und windanfällig ist. Darunter zählen Röcke, sehr weite Oberteile und Hosen oder Ponchos. Diese Sachen können schnell in die Winchen oder Rollen kommen und sich in den Leinen/Schoten verfangen. So gehen deine Sachen kaputt bzw. setzt du dich einem erhöhten Sicherheitsrisiko aus. Luftige oder enganliegende Kleidung, die schnell trocknet, ist dein bester Begleiter beim Segeln. Vermeide Baumwolle und nutze lieber Funktionsbekleidung an Bord.

Elektronik

Die richtige Technik, um deinen Segeltörn für die Ewigkeit festzuhalten, gehört an Bord und so oft wie möglich genutzt. Was nicht mit auf den Segeltrip sollte, sind Fön, Glätteisen, Toaster, etc. Diese Geräte verbrauchen zu viel Strom bzw. lassen sich oft gar nicht nutzen. Typische Spannung auf dem Boot ist identisch wie in einem Wohnmobil oder dem Zigarettenanzünder im Auto – 12V. Du kannst die 12 V durch einen Wechselrichter in 240 V umwandeln und somit deinen Computer laden. Für Hochleistungsgeräte, wie z. B. einen Fön reicht, die Power aber nicht. 240 V zum Betrieb von diesen Geräten findest du nur im Hafen, wenn du mit Landstrom verbunden bist. Kleiner Tip für die Mundhygiene: Elektrische Zahnbürsten laden nicht mit 12 V. Wenn sie an einen Wechselrichter angeschlossen werden, scheinen sie kaputtzugehen. Pack bitte eine gebräuchliche Zahnbürste ein. Wichtige elektronische Geräte kannst du entweder mit einem 12 V Autoadapter laden oder mit Hilfe einer USB Powerbank.

Teurer Schmuck und Kleinteile

Die ständige Bewegung und das Krängen (schräg liegen, Kippen) des Bootes lässt sich nicht verhindern. Kleine Gegenstände gehen schnell verloren und tauchen, wenn überhaupt, oft in Ecken auf, wo man sie nicht hingelegt hat. Lass deinen teuren Schmuck oder Kleinteile zu Hause.

Fotokamera und Telefon an Bord?

Um den Freunden zu Hause vom Segeltörn zu berichten brauchst du eine Kamera. An Bord eigenen sich wasserdichte Kameras, die für den Gebrauch draußen bei Wind und Wetter ausgelegt sind. Nimmst du eine teure Spiegelreflexkamera mit, musst du damit rechnen, dass Salzwasser, Luftfeuchtigkeit und Schmutz der Kamera nicht guttun. Überlege dir, ob du eine Kameraversicherung abschließt. Falls deine Kamera durch die Witterungen Schaden nimmt oder vielleicht sogar über Bord geht, hast du eine Möglichkeit dir ein Ersatzgerät zu beschaffen. Telefone als Kamera zu nutzen ist für uns heutzutage normal. Gerne vergisst man aber, dass man das Smartphone in der Tasche hat. Nicht nur einmal habe ich gesehen wie jemand mit dem Smartphone in der Bordshort ins Wasser springt oder das Telefon aus den Händen gleitet und im Meer verschwindet. Ich selbst bin schon beim Aufsteigen ins Wasser gefallen, inklusive Handy. Wasserdichte Schutzhüllen halten dein Telefon trocken. Und wenn du ganz sicher gehen willst, kaufst du dir einen Schlüsselanhänger, der beim Eintauchen ins Wasser wie eine Boje funktioniert und dein Telefon so nicht auf den Grund sinkt.

Für aktive Segler

Wenn du aktiv beim Segel setzen und bergen, Hafenmanövern, etc., hilfst, dann empfehle ich dir Segelschuhe. Mitsegler die nicht mit anpacken haben gewöhnlich Zeit zu schauen, wohin sie treten. Während du aktiv an Leinen ziehst oder dich zügig über das Deck mit dem Fender bewegst, dann bleib oft nicht viel Möglichkeit darauf zu achten, wohin du trittst. Segelschuhe schützen deine Füße vor Klampen, Schrauben und anderen schmerzenden Beschlägen. Sie geben dir festen Sitz und rutschen nicht. Außerdem haben sie eine abriebfeste Sohle.

Segelhandschuhe schützen deine Hände vor Verbrennungen, falls eine Leine einmal schnell durch deine Hände rutscht. Alternativ kannst du auch Fahrradhandschuhe tragen.

Packliste Segeln

Hinweis

Nicht jeder benötigt im Segelurlaub alle Dinge, die auf der Packliste stehen. Streiche Überflüssiges durch und gehe zum nächsten Punkt über. Viel mehr als die Dinge auf der Packliste brauchst du beim Segeln selten. Bereite dich trotzdem frühzeitig vor und überlege, ob vielleicht doch noch etwas auf der Liste fehlt!

Diese Packliste kannst du dir als PDF herunterladen oder in Google Sheets kopieren und dann in deinem Account erweitern und abhaken.

Packliste Segeln PDF Download

Finanzen

  • Kredit- / EC- Karte
  • Reisewährung
  • Geld für die Bordkasse
  • TAN-Liste für Online Banking
  • Reisechecks (falls du sowas noch nutzt)
  • Portemonnaie
  • Geldbeutel / Brustbeutel

Dokumente

  • Reisepass (abhängig vom Reisegebiet, normalerweise noch mindestens 6 Monate gültig)
  • Personalausweis (Törns innerhalb der EU)
  • Visum (falls notwendig)
  • Krankenkarte
  • Auslandskrankenversicherung
  • Impfpass
  • Allergieausweis
  • (internationaler) Führerschein für Auto- oder Rollermiete
  • ggf. Segelschein / Funkschein
  • Logbuch
  • Flug-/Zugtickets (falls nötig)
  • Kopien vom Pass/Personalausweis (im Fall des Verlustes)

Badartikel

  • Kulturbeutel
  • Handtuch
  • Badeschlappen
  • Natürliche Seife (Duschgel / Haarwäsche)
  • Zahnbürste / Zahnpasta
  • Zahnseide
  • Gesichtscreme / Bodylotion
  • Sonnencreme (nicht öl-haltig)
  • After Sun Lotion (für den Sonnenbrand)
  • Deo /Parfüm
  • Haarspray / Haargel / Haarschaum
  • Nagelschere / Nagelpfeile
  • Lipenbalsam mit UV-Schutz
  • Kamm / Bürste
  • Verhütungsmittel
  • Waschlappen
  • Brille / Brillenputztücher
  • Kontaktlinsen / Linsenflüssigkeit
  • Schmutzwäschebeutel
  • Rasiersachen
  • Damen-Hygieneartikel (z.B. Tampons)
  • Haargummies / Haarbänder
  • Make-up / Abschminkmittel
  • ggf. Waschmittel, aber bitte biologisch abbaubar (Ich nutzte Dr. Bronner*)
  • ggf. Saughaken, um etwas aufzuhängen

Technik

  • Telefon + USB Ladekabel
  • Tablet + USB Ladekabel
  • E-Reader + USB Ladegerät
  • Kamera + Ersatzbatterie + USB  Ladekabel
  • ggf. Unterwassergehäuse
  • Speicherkarten
  • Powerbank + USB Ladekabel
  • 12 V Adapter
  • Computer + Ladekabel (lass ihn lieber zu Hause)
  • Rasierapparat + Kabel
  • Stirnlampe
  • Wecker
  • Stativ

Nachtruhe

  • Ohrenstöpsel
  • Schlafmaske
  • Schlafanzug
  • ggf. Bettlaken, Decken, Kopfkissen, Bettwäsche (falls nicht bereitgestellt)
  • ggf. Nackenkissen / Campingkissen
  • ggf. Schlafsack
  • ggf. aufblasbare Schlafmatte
  • ggf. Hängematte
  • ggf. Kuscheltier (für Groß und Klein)

Persönliche Apotheke

  • Durchfallmittel
  • Mittel gegen Reisekrankheit (Tabletten, Pflaster, Armbänder, Kaugummis)
  • Vitamin C
  • Mückenspray
  • Fenestil
  • Schmerzmittel
  • Fiebermittel
  • Halsschmerztabletten
  • Pflaster
  • Blasenpflaster
  • Wundsalbe
  • Wunddesinfektionssalbe
  • Augentropfen

Bordapotheke

  • Verbandsmittel
  • Verbandspäckchen
  • Verbandstuch
  • Rettungsdecke
  • Folienbeutel
  • Heftpflaster
  • Fingerschnellverband
  • Kompressen
  • Einmalhandschuhe
  • Verbandsschere
  • Breitband Antibiotika
  • Handbuch erste Hilfe
  • Jodlösung
  • Fieberthermometer
  • Traubenzucker
  • Antihistaminika
  • Mittel gegen Übelkeit / Seekranheit
  • Mittel gegen Verstopfung
  • Mittel gegen Durchfall

Packliste für den Bootsführer

  • Segelmesser
  • Stirnlampe
  • Funk- und Pyrozeugnisse
  • Segelscheine
  • Logbuch
  • Reiseführer
  • Bordkasse
  • individuelle Checklisten (Verpflegung, Notfall, etc.)
  • Notrufnummern
  • Crewliste inklusive Passnummern, Telefonnummern, Adresse und Notfallnummern
  • Notizblock
  • GPS
  • Multitool / Leatherman

Extra für Skipper, wenn nicht gestellt

  • Segelkarten
  • Segelführer
  • Hafenbücher
  • Gezeitentabellen
  • Navigationsbesteck – Zirkel & Plotter
  • Bleistift mit Spitzer
  • Kompass
  • Handfunkgerät
  • Tampen
  • Fernglas
  • Tape (Elektro + Panzer)
  • Kabelbinder
  • diverse Zangen
  • Imbusschlüssel (diverse Größen)
  • Schraubenschlüssel (diverse Größen)
  • Schraubendreher (diversen Größen)
  • Spannungswandler
  • Silikonspray
  • Flaggen für Gastländer

Entertainment / Wassersport

  • Bücher / E-Books
  • Musik
  • Wasserdichte Boxen
  • Radio
  • Verlängerungskabel
  • AUX Kabel
  • Kopfhörer
  • Tragbarer DVD Player
  • DVDs
  • Tauchmaske + Schnorchel
  • Flossen
  • Tauchsachen
  • Neoprenanzug
  • Wasserschuhe
  • kleiner Rucksack für Landgänge
  • Kinderspielzeug
  • Gesellschaftsspiele
  • Karten
  • Würfel
  • Rätselheft
  • Frisbee / Beachtennis Set
  • Ball für das Wasser
  • Luftmatratze

Packliste Segelurlaub im Sommer, z.B. Mittelmeer, Karibik

Diese Liste ist neben den oben benannten Sachen die Grundausrüstung für warme Segelreviere wie das Mittelmeer (Kroatien, Griechenland, Mallorca und Kanaren) und die Karibik. Die wichtigsten für mich sind fett hervorgehoben.

  • Sonnenbrille + Ersatz
  • Kopfbedeckung
  • T-Shirts
  • Kurze Hosen
  • Luftige lange Oberteile
  • Luftige lange Hose
  • leichte Jacke
  • Fleece Pullover
  • Fleece Weste
  • Unterwäsche
  • Badesachen
  • Leichte Reckenjacke / Segeljacke
  • Funktionelle Kleidung für Landgänge
  • Flip-Flops
  • leichte Turnschuhe / ggf. leichte Wanderschuhe für Landgänge
  • Segelschuhe
  • Segelhandschuhe
  • Segeljacke
  • Segelhose
  • ggf. Ölzeug
  • Schnell trocknendes Handtuch
  • Bequeme Kleidung zum Rumlümmeln
  • Schlafsachen
  • Drybag
  • Trinkflasche

Packliste Segeln für z.B. Ostsee, Nordsee, Holland (Ijsselmeer)

In kühleren Segelrevieren wie der Ostsee, Nordsee und Holland (Ijsselmeer) benötigst du die oben benannten Ausrüstungsstücke und ganz besonders auch warme Sachen. Selbst im Sommer wirst du den Unterschied zum Segeln in Kroatien und Mallorca besonders an den Temperaturen merken.

  • Sonnenbrille + Ersatz
  • warme Mütze
  • Schal
  • Handschuhe
  • Segeljacke
  • Segelhose
  • Thermounterhose
  • Handschuhe / warme Segelhandschuhe
  • Fleece-Jacke
  • Pullover
  • Warme Socken
  • Segelstiefel

Bist du mit der Packliste zum Segeln zufrieden? Fehlt irgendetwas? Lass es mich in den Kommentaren wissen.


SegelPlanet.de ist Teil des Amazon EU Partnerprogramms. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (d.h. Werbung). Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst, bekomme ich von Amazon bzw. dem Werbepartner eine kleine Provision für jeden qualifizierenden Verkauf. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du hilfst mir damit die laufenden Kosten dieser Webseite zu decken und mir etwas Nutella als Nervennahrung zum Schreiben zu erwerben. Danke!
Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.
SegelPlanet.de ist ebenso Teil des Partnerprogramms von My-Days, segeln-lernen.de, Manöverschluck.de und erhält eine kleine Provision für das Vermitteln von Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank der Webseite gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.