Die Seemeile – Was ist das & wie wird sie umgerechnet?

Eine Seemeile, bzw. eine Nautische Meile ist eine Längeneinheit, die in der Luft- und Seefahrt gebräuchlich ist. Ursprünglich wurde die Seemeile mit 1/60 Breitengrad auf Höhe des Äquators beschrieben. Jedoch wurde dies zur Vereinfachung verändert. Heute entspricht eine Seemeile/Nautische Meile genau 1852 Meter. Daraus lässt sich die Geschwindigkeit Knoten ableiten. 1 Knoten entspricht 1 Seemeile je Stunde.

ACHTUNG:
Eine Seemeile hat nichts mit einer Landmeile (genutzt u. a. in Großbritannien und USA) am Hut. Seemeilen dienen der Navigation auf dem Meer und in der Luft, Landmeilen werden für Distanzangaben auf dem Land genutzt.
1 Seemeile = 1.852 km; 1 Landmeile = 1,609 km bzw. 1 Seemeile = 1.1508 Landmeile

Oft werden die Längeneinheit Seemeile/Nautische Meile mit der Geschwindigkeitsangabe Knoten vermischt. Deshalb hier der Hinweis: Seemeilen kann man nicht in km/h angeben oder in Knoten umrechnen. 1 Seemeile ist eine Längenangabe. Und Knoten ist eine Geschwindigkeitsangabe.

Abkürzungen für Seemeile und Knoten

Damit wir national und international Kommunikationsfehler ausschließen können und uns eindeutig verständigen, bekommen Werte eine konkrete Einheit mit der klar erkennbar ist, worüber man spricht. So hat Kilometer das km, Meter das m usw.

Es gibt jedoch für die nautische Meile weder eine deutsche noch eine internationale, überall anerkannte, Festlegung. Bei der Seemeile und Knoten gibt es so einige Varianten, die u. a. durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt aufgelistet sind.

Im internationalen Gebrauch findet man am häufigsten für

  • Distanzangaben: NM für Nautical Mile / Nautische Meile / Seemeile
  • Geschwindigkeitsangaben: kn für Knoten

Andere gebräuchliche Einheitsangaben in der Luft- und Seefahrt sind:

  • sm (vorwiegend in Deutschland)
  • nm, nmi, n.mi., naut. mi. n mile

Alternative Einheiten für Knoten sind:

  • KTS
  • kt

Soweit ich herausfinden konnte, können alle Einheitsangaben genutzt werden, wobei ich mich allerdings an den internationalen Einheiten NM und kn orientiere.

Eine Landmeile, die sich, wie erwähnt, von der Seemeile etwas unterscheidet, wird gewöhnlich mit „mi“ abgekürzt.

Wie berechnet man eine Seemeile?

Fragst du dich „Warum ist eine Seemeile 1,852 km lang?

Die Grundlage für eine Seemeile bildet der Umfang der Erde. Dieser wurde am Äquator auf 40.000 km festgelegt. Schneiden wir die Erde am Äquator auf, bekommen wir einen Kreis mit 360 Grad. 1 Grad entspricht dabei 60 Bogenminuten. Da 1 Seemeile = 1 Bogenminute bzw. 1/60 Grad ist, erhalten wir den Wert 1.852 km.


Durch das Starten des Videos erklärst du dich mit den Datenschutzrichtlinien einverstanden.

Fassen wir all diese Daten in einer Rechnung zusammen folgt:

40.000 km = 360 Grad x 60 Bogenminuten = 21.600 Bogenminuten
1 Bogenminute = 40.000 km / 21.600
Daraus folgt:
1 Bogenminute = 1,851851 km

Da dies für die Umrechnung in internationale Längeneinheiten zu kompliziert war, wurde die Längeneinheit Seemeile/nautische Meile fix auf 1,852 km bzw. 1852,00 m festgelegt.

Umrechnung von Seemeilen in Kilometer (Rechner/Tabelle)

Für eine einfache und schnelle Umrechnung von Seemeilen in Kilometer kannst du die Seemeile kurzerhand mal 2 nehmen. Das bringt dich relativ nah an das korrekte Ergebnis. Einfach noch etwas abziehen und es passt schon.

Möchtest du es genau wissen, dann hast du hier die genaue Umrechnung und noch eine Tabelle zur besseren Übersicht.

1 Seemeile = 1.852 km = 1885 m
1 Kilometer = 0.539957 Seemeilen

SeemeileKilometer KilometerSeemeile
11,85210,54
23,70421,08
35.55631,62
47,40842,16
59.2652,7
1018.52105,4

Wie kann ich die Distanz in Seemeilen auf einer Seekarte ablesen?

Wenn du deine Strecke auf einer Seekarte planst, dann ist das Ablesen von Distanzen auf dieser anhand des Breitengrades sehr einfach. Wir wissen bereits, dass sich 1 Grad in 60 Minuten (1 Minute = 1 Seemeile) aufteilt. Jetzt musst du die Distanz zwischen 2 Punkten mithilfe eines Zirkels (oder auch Lineal) messen und links oder rechts auf der Karte, an die Darstellung der Breitengrade anlegen. Hier erkennst du dann wie viele Seemeilen zwischen deinen 2 Punkten liegen.


Durch das Starten des Videos erklärst du dich mit den Datenschutzrichtlinien einverstanden.

ACHTUNG:
Immer die Distanzen auf der rechten und linken Seite der Seekarte ablesen. Misst du an den Längengraden, funktioniert es nicht. Die Abstände zwischen den einzelnen Längengraden verändern sich je weiter nördlicher bzw. südlicher du kommst. Der Abstand auf dem Breitengrad ist konstant.
ABER: Du musst auf die Einteilung der Breitengrade achten! Je nachdem welchen Maßstab deine Karte hat, kann ein Strich 2 Minuten sein oder auch 1 Minute oder ganz was anderes.

Wie viele Seemeilen schafft man am Tag beim Segeln?

Wie viele Seemeilen du an einem Tag zurücklegen kannst und wirst, hängt allein von deiner Geschwindigkeit ab und wie viel Zeit du mit Segeln oder Motoren verbringen willst.

Gehen wir davon aus, dass dein Segelboot mithilfe von Wind und/oder Motor 5 Knoten, das heißt also 5 Seemeilen je Stunde, schafft. Das ist bereits eine gute Geschwindigkeit für eine durchschnittliche Yacht. Jetzt musst du deine Geschwindigkeit (5 Knoten) mit der Zeit, die du diese Segelst multiplizieren.

Segelst du gemütlich morgens um 10 Uhr nach dem Frühstück in der Bucht oder Hafen los und willst ohne Zwischenstopp nachmittags 16 Uhr an deinem neuen Ziel sein (6 Stunden)? Dann hast du 6 Stunden Zeit und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 5 Knoten hast du 30 Seemeilen zurückgelegt.

5 kn (Knoten) x 6h (Stunden) = 30 sm (Seemeilen)

Segelst du den ganzen Tag, d. h. 24 h, schaffst du mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 5 Knoten 120 Seemeilen.

5 kn x 24 h = 120 sm

Hinweis: Bei der Bemessung der Geschwindigkeit handelt sich um die Geschwindigkeit über Grund. Nutzt du nur reine Bootsgeschwindigkeit, kann es durch Strömungen und Gezeiten zu deutlichen Abweichungen bei deinen Berechnungen kommen.

Was ist eine Seemeile?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank der Webseite gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.